Politikarbeit für Einsteiger*innen (Titelbild)

Politikarbeit für Einsteiger*innen, Teil 1 (Workshop)

Sexarbeiter*innen empowern – mit politischer Weiterbildung!
58.33% erreicht
175€ von 300€ erreicht
3 Spender

Spenden seit dem 01.06.2021


Die politische Arbeit ist eines der wichtigsten Instrumente, um die Rechte von Sexarbeitenden effektiv zu stärken und Einfluß auf die uns betreffenden politischen Vorgänge nehmen zu können. Dafür muß man jedoch zuerst die damit zusammenhängenden Mechanismen verstehen. In diesem Seminar sollen die Grundlagen der Politikarbeit vermittelt und damit Spaß an dem nur vermeintlich „trockenen“ Thema geweckt werden.

Politiker*innen müssen in ihrem Aufgabenbereich über sehr viele verschiedene Themen entscheiden und können nicht überall Expert*innen sein. Sie sind daher auf Input von Fachleuten angewiesen, um praktikable und für den jeweiligen Sachverhalt passende Gesetze erlassen zu können.

Gerade unsere Branche wird jedoch selten pragmatisch, sondern häufig emotional betrachtet, auch in der Politik. In Bezug auf Sexarbeit werden oft politische Entscheidungen getroffen, die mit unserer Arbeitswirklichkeit nicht viel zu tun haben oder den Menschen in der Sexarbeit mehr schaden als helfen. Eines der Ziele des BesD ist es, Sachlichkeit in diese schwierige Gemengelage zu bringen und Politiker*innen effektiv zu beraten.

In diesem Workshop können sich interessierte Sexarbeitende ganz ohne Druck an das Thema Politikarbeit annähern, Fragen stellen, die Basics kennenlernen. In Teil 1 ist keinerlei Vorwissen Voraussetzung – es wird erklärt, wie die Mechanismen der Politik funktioniert, wo von unserer Seite aus angesetzt werden kann, welche Maßnahmen zielführend, welche eher hinderlich sind, und vieles mehr. Unsere Politik-AG ist auf der Suche nach neuen Mitstreiter*innen in allen Bundesländern und freut sich immer über Zuwachs!